Feste im Hinduismus

Bei den Hindus haben viele Feste etwas mit den Jahreszeiten zu tun, wobei wohl die bekanntesten sind: Holi, das Frühlingsfest und Divali, das Lichterfest.

Hinduismus FesteViele diese Feste sind nur in bestimmten Gegenden bekannt, während andere Feste überall bei den Hindus zeitgleich gefeiert werden.

Holi: Bei diesem Fest bewerfen sich die Teilnehmer mit bunten Farben. Dieses Fest läutet den Frühlingsbeginn der Hindus ein.

Divali: Dieses Fest der Hindus wird über mehrere Tage als das Fest des Ende der Regenzeit gefeiert.

Makar Sankranti: Dieses Hindu Fest zeigt die Wintersonnenwende an. Zu Anfang des Festes ist die Ernte der Bauern bereits eingeholt und aus Freude über die eingebrachte Ernte, verschenken viele Hindus Süßigkeiten.

Guru Purnima: Ein Fest der Hindus zu Ehren ihrer Lehrer als Dank für die Weitergabe ihrer Weisheiten und Erfahrungen.
Krishna Janamaschtami: Das Geburtstagsfest für die Göttlichkeit Krishna. Den die Hindus glauben, dass die Welt einst in Gefahr war, Krishna als Mensch geboren wurde, um die Menschheit zu retten.

Rathayatra: Ein Fest zur Ehre Krishna und als Wagenfest der Hindus bekannt.

Kumbh Mela: Dieses ist eines der größten Feste der Hindus - genannt das Krugfest und wird alle drei Jahre abwechselnd in einer der vier Hindu Städten zelebriert.

Mahashivaratri: Für die Anhänger ist es das wichtigste Fest überhaupt. "Die große Nacht der Shiva".

Navaratri: Zur Ehrung der hinduistischen Göttinnen. Übersetzt bedeutet das Fest soviel wie 9 Nächte. Denn auch dieses Fest wird 9 Tage gefeiert.

Rama Navami: Ein Fest zur Geburt von Rama. Rama ist einer der menschlichen Gestalten des Gottes Vishnu.