Die heilige Kuh im Hinduismus

Die heilige Kuh im Hinduismus Hinduisten glauben, dass sie als Tiere wiedergeboren werden können - Daraus resultiert auch, dass viele Hinduisten Vegetarier sind.

Die Kuh ("aghnya" bedeutet soviel wie unantastbar) nimmt im Hinduismus dabei eine besondere Stellung ein.

Sie wird von den Hindus als "Mutter" bezeichnet und besonders verehrt, da ihr Dung als Heiz oder Baumaterial verwendet werden kann,
sie als Zugtier für Karren etc. dient und Milch als Nahrung für die Bevölkerung gibt.

Hierzukommt noch laut einer Legende, was ebenfalls zur göttlichen Bedeutung der Kühe führte, dass Gott Krishna einst zum Schutz bei einer Hirtenfamilie mit Kühen aufwuchs.

Aufgrund des Glaubens der Hindus an die heiligen Kühe sorgt dafür, dass in Indien Kühe überall anzutreffen sind frei herumlaufen können und eine ganz besondere Beachtung und Schutz erhalten.